Jobcenter München

Bayerns Landeshauptstadt München hat eine Arbeitslosenquote von 3,8 Prozent und für viele Menschen ist das Jobcenter München erste Anlaufstelle, wenn es um die Beantragung von Arbeitslosengeld II geht oder wenn Arbeitslose Hilfe bei der Jobsuche oder bei der Bewerbung benötigen.
München©flickr.com/DoctorWho

Ansprechpartner

Das Jobcenter München ist in die Sozialbürgerhäuser Münchens integriert und hat Standorte in den verschiedenen Bezirken. Das zentral gelegene Sozialbürgerhaus Mitte ist zuständig für die Stadtbezirke Altstadt – Lehel, Ludwigvorstadt – Isarvorstadt und Maxvorstadt. Es befindet sich in der Schwanthalerstr. 62 in 80336 München. Montag, Dienstag und Mittwoch hat das Sozialbürgerhaus von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet, Donnerstag von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr und Freitag von 8:00 Uhr bis 13:Uhr. Die Sozialbürgerhäuser der restlichen Stadtbezirke können unter folgendem Link als PDF heruntergeladen werden: http://www.muenchen.de/rathaus/dms/Home/Stadtverwaltung/Sozialreferat/sbh/sbh-falter/sozialbuergerhaeuser_falter.pdf
Damit lange Wartezeiten vermieden werden, arbeiten die Sozialbürgerhäuser mit Terminvereinbarungen. Es wird gebeten mit dem jeweiligen Sozialbürgerhaus einen Gesprächstermin zu vereinbaren – die Telefonnummern sind auch unter eben genannten Link zu finden.

Die Wirtschaft Münchens

Tourismus, Fahrzeug- und Maschinenbau, Elektrotechnik und Softwareindustrie gehören zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen der Stadt. Darüber hinaus ist München auch ein wichtiger Finanzstandort und das Versicherungszentrum Deutschlands. Auch der Bereich Biotechnologie und Medientechnik sind in München ansässig. Nach New York sitzen in München die meisten Verlage und auch die Fernseh- und Filmindustrie sind in der Stadt und Umgebung (z.B. Unterföhring) vertreten. Mit der Neuen Messe München ist die Stadt zudem ein bedeutender Messestandort.
Sieben DAX-Unternehmen haben in München ihren Hauptsitz: Allianz SE, BMW, Linde AG, MAN, Infineon, Munich RE und Siemens.

Einen Job in München finden

Die Stadt München ist für viele Arbeitssuchende attraktiv und wer beruflich in der Stadt Fuß fassen möchte, kann sich u.a. bei der bundesweiten Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit informieren. Dabei kann die Suche auf den Raum München eingeschränkt werden. Die Handwerkskammer für München und Oberbayern ist für alle interessant, die eine Ausbildung ins Auge fassen. Ebenso wie die Ausbildungsplatzbörse der IHK für München und Oberbayern. Außerdem haben zwei Eliteuniversitäten ihren Sitz in München, die Ludwig-Maximilians-Universität und die Technische Universität München. Beide Unis bieten auf ihren Webseiten Job-, Stellen- und Praktikabörsen an. Wem das noch nicht genug ist, dem bieten sich zum einen die überregional bekannte Süddeutsche Zeitung und deren Stellenmarkt für die Jobsuche an. Ferner sind in der Stadt der Münchner Merkur, die Abendzeitung und die Tageszeitung vertreten, die bei der Suche nach einer Stelle behilflich sein können. Das Online-Stadtmagazin „munig“ bietet ebenfalls eine Job- und Praktikabörse an. Zudem gibt es noch das Stadtmagazin „munichx“, das ebenfalls einen Kleinanzeigenteil mit Jobs beinhaltet.

Linksammlung:

http://jobboerse.arbeitsagentur.de/

http://lehrstellenportal.de/4.Z/index.php?p=128

http://www.hwk-muenchen.de/74,2039,237.html

http://www.s-a.uni-muenchen.de/studierende/jobboerse/index.html

http://db.alumni.tum.de/jobs

http://www.munig.com/

Similar Posts:

Dieser Beitrag wurde unter Existenz & Gründung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort